ENDLICH.....Ich habe eine Wohnung gefunden!!!

Das war eine laaaaange Geschichte:

Zuerst wollte ich ja in den nächst grösseren Ort ziehen, dann aber habe ich eine deutsche Frau über die Arbeit kennengelernt, die mir nicht gerade Mut gemacht hat in 'Penrith' (so heisst der Ort in den ich umziehen wollte) etwas mehr social life zu finden wie z. B. einige Bars, Cafe's, Shop's,...      Ja, sie sagte ich sollte nach 'Newtown' gehen wenn ich all die angenehmen Seiten von Sydney haben will. Gut, dachte ich mir, mach ich das doch! Ist auch näher an Sydney's Stränden und all den anderen tollen Sachen.    Dann habe ich mich 1,5 Wochen auf die Suche gemacht und nix gefunden was ich mir leisten konnte. Dann bin ich gestern einfach mal los und habe mir die umliegenden Orte angeschaut und ich muss ehrlich sagen ich war geschockt! Alles mega alt und heruntergekommen...da wollte ich nicht wohnen. Dann bin ich in 'Newtown' rein und das war abgesehen von den Bars und Cafe's auch nicht besser.   aaaaaaaaaahhhhhhhh dachte ich mir, dass war's dann wohl. Ab nächsten Samstag musst du unter der Brücke schlafen.

Der Ort war es mir nicht wert und dann noch jeden Tag über eine Std. mit dem Zug fahren um zur Arbeit zu kommen, neeee.

Tja, und dann stand ich wieder am Anfang meiner 'Wohnungssuche und hatte nur noch 5 Tage Zeit, denn ich muss hier am Freitag defenitiv ausziehen,weil die Family jemand Neues bekommt. Da kam das erste Mal so richtig, richtig Panik bei mir auf! Dann habe mich schon in einer super teuren Touristenabsteige leben sehen.

Doch dann, die Kirche half mir!

Ja, hatte ich noch gar nicht erzählt. Letzten Sonntag bin ich hier zur Kirche gegangen, war total super. Hat mir gut gefallen. Gaaanz anders wie zuhaus. Dort waren mega viele junge Leute und das ganze glich eher einem Rockkonzert mit Gebeten natürlich.

Auf jeden Fall bin ich heut wieder hin und mit 2 Mädels hatte ich schon Nummern ausgetauscht und ihnen gesagt, dass ich jetzt mega Schiss habe und unbedingt eine Wohnung zu Freitag brauche. Robin, so heisst eine, hat mir dann spontan angeboten bei ihr auf der Couch zu schlafen,hätte ich auch angenommen...aber dazu kam es nicht mehr. Denn sie fragte jemand namens 'Greg' glaub ich und der hat sein Haus gerade renoviert (und ist auch noch dabei) und hat mega viele Zimmer, 2 Badezimmer, mind. 4 Toiletten, 2 Wohnzimmer, 2 TV's (auf 2 Etagen) eine Küche und einen Billiardtisch! Ein Pool schmückt den Garten und die Aussicht auf 'Penrith' ist schon nicht schlecht...fast wie ein Urlaubshaus!

Ja und da habe ich sofort zugesagt. Die Miete ist ok und es ist nur eine Strasse weiter wo ich jetzt wohne. Also bleibe ich in diesem schönen ruhigen Ort wohnen...! Zuerst wollte ich das nicht, weil ich dachte hier leben überhaupt keine jungen Leute. Ich habe wirklich keine Leute gesehen, geschweige denn kennengelernt doch jetzt über die Kirche läuft das ganz gut. Da sind sie plötzlich alle...

Somit gehe ich am Mittwoch zu einem 'Bibelkreis', ein reden über Bibeltextstellen. tja, wer hätte das gedacht das ich mal so christlich enden werde....    Mama, dich freut das bestimmt zu lesen

Ja und wenn es mit den Bildern einstellen funktioniert könnt ihr auf der anderen Seite meine jetzige Wohnung sehen...!

2 Kommentare Moni am 17.8.08 10:43, kommentieren

So, nun kann ich endlich mal wieder schreiben!

Ich kann den Blog leider nur waehrend der Arbeit hier benutzen, bei meiner Gastfamilie laesst der sich leider nicht oeffnen.

Erst einmal vielen Dank fuer eure Eintraege in meinem Gaestebuch. Habe die gerade erst gefunden.  Ist schoen auch von euch mal was zu hoeren.

@Andre (der mit den Teppichen):  hej, du bist das!!! habe ich erst gar nicht geschnallt,schoen das du meine Seite besuchst. das mit dem Bier das ist hier so'ne Sache... kein Schaum und leider auch kein Geschmack!   und dazu noch teuerer als zuhause.   Wir sollten wirklich ueberlegen ob wir eine Kneipe aufmachen sollten...    Viele Gruesse auch an Nikki!!!   

Was bis jetzt alles passiert ist?

Eine Menge! Und auch doch wiederrum nicht viel...

Zu meiner Arbeit kann ich sagen die sind hier alles super nett und ich bin froh an einer grossen 'Vermittlungsstelle' fuer Kinder mit Behinderungen gelandet zu sein.

Meine erste Woche entwickelte sich als ein Schock, da ich an 3 von 5 Tagen Spielgruppen begleiten sollte und das wollte ich ja nun mal gar nicht mehr. Dann habe ich am zweiten Tag um ein Gespraech mit der Chefin gebeten und sie war sehr offen und ermoeglicht mir nun eine andere Arbeit die wie folgt aussieht:

An 3 Tagen die Woche arbeite ich mit Ruby zusammen, die fuer die die Managerin von 'Early Intervention Programms' ist. Das heisst, sie regelt alles was mit Eltern, Kindern, Pre-school teachern (sowas wie Erzieherinnen),usw. zu tun hat. Zudem macht sie auch Hausbesuche und muss verschiedene Antraege und Programme durchfuehren. Das gefaellt mir ganz gut und sie hat's echt drauf!

An den anderen 2 Tagen der Woche gehe ich zu einem 'Family Support' Center, der im eigentlichen Sinne etwas mehr Soziale Arbeit ist. Die kuemmern sich um alle Familien rund um die Blue Mountains.  Ist wohl interessant und wurde gestern (mein erster Tag bei denen) direkt in's kalte Wasser geworfen und sollte das Telefon annehmen und Leute an der Tuer empfangen....hallo...ich kenn doch noch gar keinen und weiss doch gar nicht so schnell was die von mir wollen. Aber ja, dann habe ich auch schon direkt meinen ersten Klientenkontakt gehabt mit einer Frau, die Essenssachen holen wollte. Das ist 'Emergency Relief', die geben Essen fuer beduerftige Personen aber nur ein Mal im Monat raus. Tausend Formen auszufuellen und und und...

Ja, das erst mal zur Arbeit.

Nun zu meinen Freizeiterlebnissen. Da gibt es nicht viel!!! Noch nicht (hoffentlich)

Hier in den Blue Mountains gibt es wirklich nix zu tun fuer junge Leute. Das muss man sich so vorstellen wie 10 x St. Arnold hintereinander...!

Aber ich habe eine nette Gastfamilie die mich ueberall mit hin nimmt. Basketballspiele der 2 Kinder, Schulmusical 'Grease' und shopping beim Aldi! das ist schon sehr nett, somit habe ich schon ein bisschen von den kleinen Orten hier gesehen. In 2 Wochen aber muss ich ausziehen und ich weiss noch nicht wohin. Muss ich mich jetzt mal dringend drum kuemmern. Ich werde naeher zu Sydney ziehen, genauer gesagt in einen Vorort wenn ich dort eine Studentenbude finden kann. Dann ist der Weg zur Arbeit zwar etwas laenger aber mit dem Zug fahren muss ich so oder so.  Ja, das habe ich mir hier ein wenig zentraler vorgestellt.

Aber es ist landschaftlich wohl ganz schoen hier und wenn es dann jetzt hoffentlich bald waermer wird kann man auch mehr draussen machen.

Wusstet ihr schon, das meine Gastfamilie in ihrem Haus keine Heizung hat? ja, das ist das Schlimmste denn es ist dann wirklich echt kalt!!! Zum Glueck gibt es auf der Arbeit beheizte Raume...

 

So, jetzt muss ich Schluss machen. Muss Ruby jetzt mal Bescheid geben das ich da bin und mich um meine Unterkunft und um meinen Praxisbericht kuemmern moechte.

VLG in's warme Deutschland   

Moni  

4 Kommentare Moni am 8.8.08 02:00, kommentieren

Bin in Australien angekommen

Hallo Freunde!

Nach einem wirklich laaangem Flug bin ich gestern endlich gesund und muede in Sydney angekommen.  Der Jetlag liegt mir jetzt noch im Magen aber es wird jeden Tag besser.

Der ganze Bus zum Hostel war voll mit deutschen Work and Travellers aus Frankfurt. Somit ist in diesen Tagen noch viel deutsch reden angesagt. Obwohl das Englisch kein Problem fuer mich ist, komme da wirklich wieder ohne Probleme rein, was mich auch wohl ein bisschen freut. Ist nicht mehr ganz so ermuedend zu reden und zuzuhoeren wie es schon mal war!

Gestern haben wir dann dem AIFS Buero einen Besuch abgestattet und heute tausend wichtige Sachen erledigt wie z.B. ein Bankkonto eroeffnen, habe jetzt ein Pre-paid Handy, mit der Gastmutter gesprochen und einen Termin vereinbart wann ich zu ihr kommen kann und und und...

Dann war endlich Zeit die coolen Sehenswuerdigkeiten unter die Lupe zu nehmen!  Und jaaa, ich habe sie gesehen, das Sydney Opera House und ich bin ueber die beruehmte Bruecke gegangen!!!!    so macht reisen Spass!!!!

 So, das erst mal fuer heut. Jetzt gehe ich ein kleines Bierchen trinken und dann ab in's Bett.

Fuer morgen steht noch mal ein bisschen Sightseeing auf dem Programm bevor ich dann um 5.30pm mit meiner Gastmutter in die Blue Mountains fahre wo ich die ersten 4 Wochen wohnen werde.

Bis bald   Eure Moni in Sydney!

PS: Es koennte noch ein bisschen dauern bis ich wieder schreiben kann, da bei meiner Gastfamilie das Internet sowie Telefon nicht funktioniert...   Sobald das wieder fit ist stelle ich auch ein paar Bilder online.

2 Kommentare Moni am 24.7.08 14:13, kommentieren

1 Kommentar moni-in-australien am 13.7.08 17:27, kommentieren

Hey Moni,

jetzt geht's bald los! Die Kängeruhs und die Koalabären warten schon auf dich!

Wir, deine Freundinnen haben wieder einen netten Blog für dich erstellt. Wir hoffen natürlich auf viele Einträge und Bilder von dir!

Wir wünschen dir einen guten Flug, einen guten Start und viel Spaß und Erfolg in Down Under!

Viele liebe Grüsse

Moni & Maik mit Linn & ???

Tina & Markus

Nadine & Josch mit Mia

Dani & Holger mit Lasse

Ute & Alexander (Winne)

 

 

 

moni-in-australien am 13.7.08 17:21, kommentieren