Bilder

Koala's sind meine neuen Lieblingstiere!

Im sitze hier am Schreibtisch bei der Arbeit und habe im Moment nichts zu tun. Gerade war ein Klient da dem ich mit Essen ausgeholfen habe aber ansonsten ist es heute hier sehr ruhig. Es sind im Moment auch Schulferien. Ich glaube das habe ich noch nicht erzaehlt, die Kinder haben mehr Ferien als in Deutchland. Ich leider nicht aber gut. Das Jahr besteht hier aus 4 Terms. Ein Term ist 8 Wochen lang und dann gibt's 2 Wochen Ferien. Das ist cool,oder? 8 Wochen ein bisschen lernen und dann 2 Wochen Ferien...  

Am Wochenende war ich im Wildlife Park und habe dort Koala's und Kaenguru's gestreichelt!  Das war cool!!! Der Koalo schaute mich ein bisschen grummelig an und ich fragte den 'Aufpasser' ob die beissen koennen und der sagte 'ja, manchmal'. Somit hatte ich ein bisschen Respekt vor ihm... Aber der fuehlt sich super weich an und ist total fluffig!  ahhh, den wollte ich am liebsten gar nicht mehr loslassen!!!   Meine Arbeitskollegin erzaehlte mir dann, warum die so grummelig dreinschauen, obwohl sie sich nicht sicher ist ob das stimmt oder nicht aber die Koala's fressen ja den lieben langen Tag nur Eukalytuspflanzen und in diesen Pflanzen soll ein Stoff sein, der die Koala's 'high' macht und sie sich deshalb so gestoert fuehlen wenn jemand was von ihnen will. Also ich finde die Theorie macht durchaus Sinn wenn man sich die Tiere mal genauer auf den Baumen anschaut, denn die tun wirklich nix anderes als herumhaengen und sich am liebsten nicht bewegen und zwischendurch mal ein bisschen essen. Aber die sind soooooo knuffig!!!!  Das war schon cool!            An dem Tag war es sehr warm obwohl wir vormittags da waren aber die Kaenguru's lagen recht faul herum. Aber gut fuer's Foto, so halten die wenigstens still! Wombats sehen aus wie kleine, braune wollige Schweinchen und die bewegen sich so lustig... Anna meinte, die laufen wie der alte finnische Praesident. Na ja, wer auch immer das sein mag, der muss ziemlich lustig aussehen wenn der lauft....!     Dann habe ich noch super viele Voegel gesehen und eigentlich waren die in einem viel zu kleinen Kaefig. Aber die fliegen hier wirklich so rum, einige von denen habe ich schon hier gesehen.   Der Besuch hat sich echt gelohnt. Ach, Spinnen und Schlangen nicht zu vergessen...aber hinter Glas.  Wenn der Park auch nicht so gross war aber toll war es trotzdem.

 

Dieses Wochenende ist ein langes Wochenende da am Montag ein Feiertag ist (frag mich nicht welcher aber ich habe frei!) und ich mache mich mit Anna auf den Weg nach Canberra. juuuhhhuuuuu!!! Endlich kann ich mal ein bisschen mehr vom schoenen Land hier sehen! Ich freue mich schon riesig.    Wir fahren mit dem Bus von Sydney der in gut 4 Std. Fahrt in Canberra, der Hauptstadt von Australien ankommt. An diesem Wochenende findet auch noch die Floriade statt. Was das genau ist erzaehle ich euch dann spaeter aber ich will mir das Government house anschauen, New Parliament house, War memorial und einige Museen und Galerien wenn das alles zeitlich passen sollte. Ich hoffe wir haben gutes Wetter, denn dort ist es noch ein bisschen kaelter wie hier. Am Sonntag waren es uebrigens 33 Grad...heiss....und das nennen die hier immer noch Fruehling!!! 

Ja, das steht so an bei mir am Wochenende. Dann moechte ich auch noch nach Melbourne, das werde ich dann danach in Angriff nehmen.

Bis dahin    vlg

Moni am 30.9.08 03:57, kommentieren

Neue Bilder zum neidisch werden!!!

Hi, ich glaube diese Bilder sprechen für sich!

und der Tag war super heiß! aber da ich ja nicht so viele Sommersachen, eigentlich nur eine kurze Hose eingepackt habe musste eine lange Hose herhalten.

Aber ich habe ein bisschen von der City gesehen.

Am Wochenende will ich in einen Wildlife Park fahren, da soll es all die schönen Tiere Australien's geben. Dann sehe ich endlich auch mal die kleinen Koalabärchen in echt!     freu mich schon drauf.

1 Kommentar Moni am 23.9.08 13:46, kommentieren

Diese Nachricht ist besonders für Clodetteh!

So, Clodetteh! Nun ist es endlich soweit, jetzt kann ich dir endlich von unserem heißem Wetter vorschwärmen wärend dessen es in Deutschland kälter wird....!   Mann, habe ich darauf lange gewartet

Gestern ist hier der Sommer ausgebrochen...es waren 28 Grad!  das war echt cool aber mir ehrlich gesagt schon fast ein bisschen zu warm... ich habe mir dann erst einmal neue Flip-Flops zugelegt und da die so günstig waren habe ich mir direkt 2 Paar gekauft.  

Heute ist die Hitze schon wieder vorbei aber das war ein kleiner Vorgeschmack wie heiss es hier im Sommer werden kann, locker flockig über 30 Grad. Es ist gut, dass ich nur bis zum Ende des Frühling's bleibe denn auch dann wenn es wärmer bis heiss wird kommen die vielen kleinen lieben Tierchen aus ihren Verstecken....!   Gestern wäre ich in der Küche fast auf eine kleine Echse (was genau weiss ich nicht, habe ich noch nie vorher in meinem Leben gesehen) getretten. Habe sie aber vorsichtig nach draussen begleitet und Spinnen habe ich auch schon ab und zu gesehen aber Gott sei Dank noch nicht die riiiisig grossen Dinger! Muss ich auch nicht um ehrlich zu sein, ahh, doch einmal wohl damit ich mitreden kann.  

Heute allerdings geht es mir nicht so gut, ich glaube ich habe mir eine Erkältung mit Halsschmerzen eingefangen aber ist nicht ganz so wild...ich gurkel schon mit Tee. Schmeckt sch...., da ich ja Tee 'liiiiebe', gibt es nix schöneres...!

Weiss jemand, geht das eigentlich auch mit normalem Tee? Ich glaube nicht, dass ich hier Salbeitee finden werde, jedenfalls nicht im Supermarkt und auf die Pharmacy will ich erst einmal verzichten und es so versuchen.

Ansonsten weiss ich nicht viel neues. Mein Wo'ende war ruhig und gut. Habe mit Anna Abendessen gemacht und einen Film geschaut und bin mit ihr am Samstag shoppen gegangen, da ihre Gastmutter am Dienstag Geburtstag hat. Heute habe ich mich mit ein paar Mädels nach der Kirche zum Mittagessen verabredet. Das war ganz nett. Heut abend gehe ich dann nicht zur Kirche und bleibe lieber zuhause...

Viele liebe Grüße nach Deutschland! ....Bis bald...  

3 Kommentare Moni am 14.9.08 09:59, kommentieren

Meine Arbeit und neue Fotos

Heute will ich euch mal von meiner Arbeit erzählen...deshalb bin ich ja eigentlich hier (unter anderem)

Also, ich arbeite jetzt drei Tage bei 'Connect' wobei mein Aufgabengebiet sich auf die 'Early Intervention' bezieht. Eine passende Übersetzung habe ich nicht parat aber es geht um die Zeit zwischen 0 und 6 Jahren bevor die Kinder zur Schule gehen. In diesem Feld haben alle Kinder eine Behinderung. Ich arbeite aber weniger mit den Kindern zusammen, das wollte ich auch so! Meine Aufgabe ist es einfach mitzulaufen. Ruby, meine Anleitung nimmt verschiedene Termine wahr, wie z.B. Kinder im Kindergarten oder auch zuhause zu besuchen und einen Bericht über sie zu schreiben wie sie sich entwickelt haben, was noch gemacht werden sollte wie z. B. Logopädie usw. Sehr viel dreht sich aber um eine positive Elternbeziehung wo Vertrauen und Sicherheit herrscht. Desweiteren spricht Ruby mit den Direktoren der Schulen, Kindergartenleiterinnen, Therapeuten, usw. Alles was sich eben um das Kind dreht und für eine positive Entwicklung wichtig ist.

Einen eigenen Aufgabenbereich habe ich dort aber auch. Ich muss von der Uni ein Projekt machen. Mein Projekt ist eine Evaluation von dem Projekt 'Kids on the Move', welches ein Übergang zur Schule Projekt von 'Connect' ist. Das Projekt soll KIndern mit Behinderung helfen, denn Einstieg in die Schule zu erleichtern. Dazu kommt die Erzieherin ein paar Tage lang in der ersten Zeit in die Schule um dem Kind Sicherheit und ein vertrautes Gesicht zu geben. Desweiteren werden alle Informationen über das Kind, welche Behinderung es hat, was es zum 'lernen und aufpassen' in der Schule benötigt,...              Eine Evaluation ist soetwas wie eine Beurteilung des Projektes. Dieses führe ich mit allen 10 Teilnehmern durch. Das sind die Eltern, die Schule und der Kindergarten. Es ist so, dass ich alle Leute telefonisch anrufe und sie frage, ob sie mir einige Fragen über das Telefon beantworten können. Das Gespräch dauert ca. 15 min., das ist nicht so wild aber die viele Arbeit steckt hinter dem Abtippen der Gespräche. Das dauert echt lange...und dann muss ich die Ergebnisse auswerten und jetzt kommt es: ich darf die auch auf einem Meeting vorstellen! aahh, mit meinem Englisch....nun gut, das wird schon werden aber soweit bin ich ja auch noch nicht.                Ziel ist es, eine höhere Finanzierung für das Projekt welches jetzt schon zum dritten Mal durchgeführt wird zu erreichen damit mehrere Kinder daran teilnehmen können.     Hier ist es so, dass viele Programme für einen bestimmten Zeitraum gefördert werden und wenn das Programm beendet ist, dann war's das. Es müssen ständig neue Gelder beantragt werden und wenn man Glück hat bekommt man es auch.

Ja, das erst mal zu meiner Arbeit bei 'Connect'. Ach ja, bald werde ich auch noch in den Bereich der Kindesmisshandlung, Alkoholabhängigkeit der Eltern, Teenagerschwangerschaften usw. Einblick bekommen. Die gute Kathie die dafür zuständig ist musste ich meine Anwesenheit und Interesse an ihrem Arbeitsbereich noch mal erinnern. Viell. kann ich bald dazu schon mehr erzählen.

So und zwei Tage die Woche bin ich beim 'Family Support Center'. Hier beschränken sich meine Aufgaben leider noch zu sehr auf administrative Aufgaben wie das Telefon bedienen, die Tür öffnen und Leuten Lebensmitteln aushändigen und Literatur lesen. Ich konnte bislang an einem Kurs für Eltern teilnehmen, der sich um Selbstsicherheit des Kindes dreht. Das ist ganz interessant, der geht über 4 Wochen und ist nächste Woche zuende. Zudem habe ich dann mal was anderes gesehen wie nur das Büro mit dem Telefon...    Ich muss noch mal mit der Chefin sprechen (habe ich schon einige Male gemacht) aber da ist bis jetzt noch nicht viel weiteres dabei raus gekommen, da sie mich für den Rest des Monats für den Telefondienst eingeteilt hat was eigentlich die Freiwilligen Helfer machen. Ich möchte über dieses Stadion hinaus und werde die mal weiterhin mit meinen Fragen nerven, solange bis ich zu Hausbesuchen und weiteren Fallgeschichten miteinbezogen werde.

Meine Arbeit ist somit sehr abwechslungsreich und das ist gut und macht echt auch Spass. Dadurch, dass 'Connect' eine grosse Einrichtung ist und mit vielen Dingen vernetzt ist habe ich Glück in einigen Bereichen Einblick zu bekommen. 'Connect' arbeitet noch mit mehrern Stellen zusammen aber dieses hier alles zu beschreiben wäre zuviel, zudem blicke ich da selber nicht ganz durch.

Ja, das ist meine Arbeit und auf der 'Fotoseite' sind neue Bilder. Sind leider etwas nach unten gerutscht, wie auch der Text aber ich kann das leider nicht verändern aber sie sind da!

VLG an alle die das lesen! 

 

2 Kommentare Moni am 7.9.08 08:33, kommentieren

Wochenende!

Dieses Wochenende habe ich mal was erlebt wo es doch sonst so ruhig um mich herum ist!

Am Freitag, also gestern bin ich unerwartet mit Anette's Sohn und dessen Kumpels in den Pub gezogen der hier in der Nähe ist.    Anette ist Gary's Freundin. Gary ist der Typ dem das Haus gehört. Anette hat mir angeboten mit ihrem Sohn zu fahren und sie würden dann auch später nachkommen und mich dann wieder mit nach Hause nehmen. Da habe ich doch nicht nein gesagt!!!  Obwohl ich auf einen ruhigen Abend eingestellt war, denn ich später zuhause, war noch einkaufen und wollte zum Friseur, meine Haare mal wieder ein wenig schneiden lassen aber da ich mir einen 'Haircut' für 35 Dollar nicht gönnen wollte und ich mir gedacht habe dass ich die dann doch lieber noch ein bisschen wachsen lasse.

Somit bin ich dann mit ein paar jungen Burschen in den Pub gezogen. Ich muss sagen, der war recht gross und es war viel los. Was für einen Freitag wohl fast immer so ist. Der war eigentlich nichts besonderes aber endlich habe ich mal was anderes gesehen. Ein paar Spielautomaten standen dort auch rum, habe einen Dollar reingeschmissen und zwischenzeitlich auch mal 30 cents gewonnen, die aber gleich wieder verspielt. Ja und dieser Pub schliesst auch schon um 1 Uhr und ab 12.30 Uhr haben die Security Leute uns dann schon freundlichst nahe Bar und somit auch Ausgang gebeten.      Vielleicht werde ich euch auch bald von einer neuen Salsa-Tanzstunde berichten können. Ich habe da einen Typen kennengelernt der das ab und zu macht und er sagte er würde mich wohl mal mitnehmen...cool.

Samstag, heute bin ich dann mit Nathan, Anette's Sohn, zum Barbeque gegangen und danach sind wir zum Blue Mountains National Park gefahren der hier ganz in der Nähe ist. War aber auch ein kleiner Park aber jetzt habe ich sie endlich gesehen! Känguru's!!!!!       3 Stück und noch schnell ein Foto gemacht und weiter...   Normalerweise sollten dort viel, viel mehr sein aber mehr konnten wir leider finden aber ich habe sie gesehen in der freien Natur.   Mitch erzählte, da wo er wohnt, das ist 3 Std. Autofahrt entfernt hüpfen die Känguru's, so 20 bis 30 Stück so mal eben über ein paar Zäune der Farm. Schon cool, oder?    Dann sind wir noch zu einem coolen Aussichtspunkt gefahren und das war's dann auch schon. Aber hat sich wohl echt gelohnt. Man kann in dem Park auch zelten oder ein BBQ veranstalten. Einige taten das auch aber ich weiss nicht, zelten würde ich da glaub ich nicht so gerne...           Wenn man sich vorstellt das dort vor etlichen Jahren die Aborigines gelebt haben fragt man sich doch wie die dort überleben konnten.  Schon auch beeindruckend. 

Morgen, am Sonntag werde ich schon um 9.30 Uhr abgeholt. Ich habe einen Babysitter job angenommen von meiner Arbeitskollegin aus dem Family Support Center. Das ist schon der zweite, allerdings ist das immer so recht spontan und nicht von längerer Dauer. Wenn die Eltern halt mal zusammen ausgehen wollen oder einer der beiden länger arbeiten muss. Aber immerhin.    Dann werde ich abends auch wieder zur Kirche gehen, was jetzt fester Bestandteil des Sonntages geworden ist. Allerdings muss ich sagen schenke ich mir die 9.30 Uhr Messe in Zukunft denn das ist doch wohl recht früh. Obwohl ich sagen muss, dass viele junge Leute dann auch 2 mal gehen. Einmal um 9.30 die auch nicht vor 11 Uhr zuende ist und dann entweder um 17 Uhr oder um 19 Uhr, welches dann aber in ner guten Stunde gemacht wird. Danach gibt es noch gratis Kaffee und einfach alle stellen sich nach draussen und quatschen miteinander. Eine nette Idee wie ich finde, sollten die bei uns auch mal machen.

Ja, das erst mal wieder soweit von mir.   Und hey, liest eigentlich noch einer meinen Kram hier???  Wo bleiben denn eure Einträge?     und danke für die, die bereits gemacht wurden!  

Ich denke an alle Daheimgebliebenen und schicke viele Sonnenstrahlen!     bis bald

4 Kommentare Moni am 30.8.08 10:33, kommentieren

Neue Bilder vom Haus online!

    

 

             Hier wohne ich!

  

  

 Unten ist die Küche und oben ist mein Balkon

Und hier der Pool !


Mein Zimmer 
hier mein Badezimmer   

 Und mein Wohnzimmer

Die Küche

Esstisch, gehört noch zum Wohnzimmer

 
Der Poolbilliardtisch und dahinter die Küche

1 Kommentar Moni am 30.8.08 05:09, kommentieren

….Sorry, ist ein bisschen viel auf einmal geworden….


Bemühe mich öfter zu schreiben. Das nächste Mal dann auch von meiner Arbeit und den coolen Vögeln die hier so rumfliegen!
Jetzt bin ich erfolgreich in mein neues Reich eingezogen und ich hoffe ich bleibe noch eine Weile allein hier denn das gefällt mir wirklich gut!
Gary, der Typ dem das Haus gehört ist nur ab und zu anwesend und der ist auch wirklich sehr nett. Der geht auch zur Kirche und darüber habe ich auch schon einige seiner Freunde kennengelernt, scheinen alle ganz ok zu sein.
Aber ich erzähle mal von meinem Wochenende:
Am Freitag also habe ich in aller Eile meine Sachen gepackt, denn ich bin nach Hause gekommen und habe noch schnell ein paar Muffins für meine Gastfamilie gebacken, denn als ich das erste mal gebacken habe habe ich von 12 Muffins gerade mal 2 abbekommen….und das auch nur weil ich schnell war und zwei warm gegessen habe. Tja, habe ich mir gedacht dann backe ich noch mal als kleines Dankeschön ein paar Muffins. Dann kam Marlene von der Arbeit und musste Stephanie auch direkt zum Basketball Training bringen und mich hat sie dann mitgenommen da es ja auch nur eine Strasse weiter ist wo ich jetzt wohne.
Bei Gary angekommen durfte ich mir mein Zimmer erst einmal ganz neu einrichten. Ich habe noch ein anderes Zimmer genommen das etwas günstiger ist und direkt an der Haustür liegt. Das Bett steht, immer noch, in dem anderen Zimmer, aber ich übernachte auf einem Lattenrost und einer Matratze aber das ist ganz gut. Das Bett kommt bestimmt irgendwann die Tage nach, denn Gary möchte das lieber abbauen und in meinem Zimmer wieder aufbauen. Dann habe ich mir noch einen Schreibtisch und einen Stuhl von der Veranda gesucht.
Ja und dann habe ich mich eingerichtet. Ich fühle mich hier echt wohl. Ich mache demnächst auch Bilder, damit ihr mitstaunen könnt! J
          Am Samstag bin ich dann mit meinem Trolly los zum Supermarkt „food shopping!“. Da die Busse hier am Wochenende nur zu super doofen Zeiten fahren und ich die verpasst habe musste ich laufen. Aber auf den Rückweg wollte ich unbedingt den Bus nehmen, denn ich wollte und musste den Koffer ja voll packen. Das hat auch gut geklappt, mit den voll packen meine ich…  Das alles hat aber ein bisschen länger gedauert als ich dachte, denn ich wollte unbedingt die Preise vergleichen, denn das Essen und alles drum herum ist hier teurer als zuhause….
Dann wurde mir klar, dass ich den Bus zurück nach Hause auch nicht mehr schaffen würde und das war der Letzte (übrigens um 13 Uhr nachmitttags). Tja, dann habe ich mich schon mit dem schweren Koffer, der bis zum Rand voll war, laufen sehen. Dann sah ich Chris, einer von Gary’s Freunden einkaufen. Er sah meinen fetten Koffer im Einkaufswagen und all die Sachen drum herum…ich weiß wie bescheiden das ausgesehen habe muss… auf jeden Fall fragte er mich ob ich mit Auto da wäre ich sagte „nein, und den letzten Bus habe ich auch schon verpasst“. Und da hat er mir angeboten, nett wie die Aussies nun mal sind, mich nach Hause zu bringen. Ich habe wohl überlegt ob ich das Angebot annehmen soll aber dann zögerte ich nicht lange, denn die Sachen wären echt schwer geworden und es ist sowieso schon zu Fuß fast eine Stunde zu laufen…Berg hoch, Berg runter.
Dann habe ich ihn am Sonntag in der Kirche wieder gesehen und auch seine Frau kennen gelernt. Beide sehr nett. Er hatte da irgendeine Aufgabe, welche weiss ich auch nicht genau aber er trug ein weißes Hemd und ein Jacket.
Ach ja, ich gehe hier regelmäßig zur Kirche, habe ich noch gar nicht erzählt ne? Und noch mehr! Ich gehe jetzt auch ab letzter Woche Mittwoch zum „Bibelgesprächskreis“! J tja, ich werde, nein ich bin hier seeeehr religiös.   Und das war gar nicht mal so schlecht…  Das beste allerdings war, dass da alles nur junge Mädels waren und ich die sonst wohl hätte nie getroffen.
Letzte Woche hat sich dann somit in der „Life group“, so nennen die das hier mein Samstagabend ergeben. Anna, eine Finnin, die hier so was wie Au pair macht hat mich gefragt ob ich nicht Lust hätte mit ihr einen Film zu gucken. Gesagt getan. Das war auch echt gut, habe mal was anderes gesehen und am Sonntag haben wir uns zur Kirche verabredet und danach zum Shopping in Penrith. Das wollte ich gerne machen und Anna hatte auch noch nix vor und ist mitgekommen. War echt gut. Und dann war das Wo'ende auch schon fast wieder rum und ich habe mir noch ein bisschen die Olympischen Spiele im TV angeschaut und bin dann schlafen gegangen... 

Moni am 25.8.08 12:40, kommentieren